Blog

Alles neu in den Uni-Blogs!

Anregungen, Lob oder Kritik, Bugs oder was euch sonst noch an der neuen Version der Uni-Blogs aufgefallen ist, könnt ihr in unserem Blog hinterlassen. Wir freuen uns über jede Rückmeldung.

48 Antworten zu “Alles neu in den Uni-Blogs!”

  1. marreich says:

    Also entweder die Nachricht kam zu schnell und es ist noch nicht möglich sich wieder anzumelden, oder ich kann mich aus irgendeinem Grund (Bug?) tatächlich nicht anmelden.

    Munter. Martin

    1. admin says:

      Momentan kann man sich noch nicht anmelden. Wir werden das im Laufe des Tages beheben. Der nächste Schritt ist die Integration in das Studierendenportal myUOS.

      1. marreich says:

        Ok… hatte mir das schon fast gedacht.

        Danke. Martin

  2. So wie es aussieht tuen die Themes noch nicht so wirklich und der podcastU Blog will gar nicht,

    1. admin says:

      Wir mussten noch das Default-Theme auf Tarski umstellen. In den meisten Fällen sollte es jetzt funktionieren. Was das Problem mit dem Podcast-University Blog ist, weiß ich nicht. Ich habe jetzt erstmal das Standard-Tarski-Theme genommen, damit der Blog wieder zu erreichen ist.

  3. Martin Reiche says:

    Einen Bug hätte ich da evtl.:
    ich kann über die Statusleiste (oben auf der Seite) über Mein Benutzerkonto > Profil > Avatar ändern mein Avatar ändern.
    Die selbe Funktion findet man dann nochmal unter Benutzer > Dein Profil > Add photo in meinem Blog selbst… (ich nehme an, das nennt sich Dashboard?)
    Das prinzipiell wäre ja nicht schlimm, wenn man nicht unter beiden Möglichkeiten verschiedene Fotos einstellen könnte. Allerdings wird anscheinend das Foto übernommen, welches ich durch den ersteren Weg wähle.

    Wollte das nur mal gesagt haben… ist ja vielleicht doch erstmal verwirrend :-)
    Hoffe, dass war verständlich genug beschrieben.

    Munter. Martin

    1. Tim Schmidt says:

      Die zweite Möglichkeit ist eigentlich nur noch ein Relikt aus alten Zeit. In Zukunft sollte man die Avatar-Lösung nutzen. Vielen Dank für den Hinweis.

  4. Na, das sieht doch sehr gut aus!! Endlich alle Blogs unter einem Dach und noch dazu mit so vielen Zusatzfunktionen – wie ein neues Zuhause!

    Zwei Sachen sind mir aufgefallen:

    Die Option hier eine Nachricht einzustellen würde wahrscheinlich noch besser wahrgenommen, wenn es einen sichtbaren Button gäbe oder sowas. Bisher merkt man das ja nur durch den link unter dem Hinweis. Ich nehme aber an, dass Ihr das als standing feature haben wollt, damit man Euch immer erreichen kann?

    Entweder mein Bildschirm spinnt oder die Bildqualität der Avatare hat stark nachgelassen zwischen 16:00 und 20:00 :-(
    Jetzt sehen alle etwas verpixelt aus, auch in den größeren Ansicht. Ich hab mal ein neues Bild hochgeladen, was in der Crop-Ansicht gut ausschaute, aber in der Blog-Ansicht dann wieder grauslich – ist da die Auflösung fix beschränkt?

    @Tim: Ich kann mein Custom Header immer noch nicht ändern. Und meine EInführungsblogs hätte ich gern auf UNI-Farben getrimmt (nag, nag. nag).

    Ansonsten: Toll, einfach toll und mehr davon!

    1. admin says:

      @Peter: Ich glaube auch, dass es ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung ist. Auch wenn da noch viele kleine Bugs sind.

      Folgende Features finde ich wirklich spannend:
      * Man kann die Kommentare jetzt als Hierachie darstellen. Also man kann direkt zu einem Thema antworten. Muss man im Dashboard aber erst aktivieren.
      * Was ich super finde ist, dass man jetzt alle Aktionen eines Autors finde. Also ich kann z.B. Beiträge von Devin Zuber finden, egal in welchem Blog er schreibt oder wo er kommentiert.

      * P.S: Das System merkt das erst nachdem Buddypress angeschaltet ist. “Alte” Beiträge werden nicht übernommen.
      * Unschön ist, dass nicht alle Kommentare in den Activity-Stream übernommen werden. Liegt glaube ich daran, dass die Kommentar erst freigeschaltet werden müssen.
      * In machen Blogs wurde das Headerbild vergessen. Einfach hier einen Kommentar schreiben. Dann reparieren wir das,
      * Upload von Header-Images ist im Theme “Gloriousdays” (und vielleicht auch ich “Seashore”) kaputt. Werden wir so schnell wie möglich fixen.

      Ciao

      P.S: Ach wie gut das niemand weiß, wie der Admin heisst.

      1. Zu Seashore: das geht problemlos – vielleicht habt Ihr das schon repariert?

        Mehr in meinem nächsten Kommentar…;-))

      2. Tim Schmidt says:

        Am Bilderupload haben wir nichts gemacht. Wenn die Bilder die richtige Größe haben 900 x 180 funktioniert es. Wenn ich die Bilder in Wordpress zusammenschneiden lasse, funktioniert es bei mir nicht. Ich glaube damit kann man zunächst mal leben, auch wenn es nicht schön ist.

        1. Es geht in Seashore mit jedem Bildund WOP schneidet auch zu, so wie es sein soll. Wie es mit Glorius Day ist weiß ich nicht, da muss der Haken ja wohl woanders liegen…

          Cheers,
          P

  5. Moin,
    ich hab grade noch festgestellt, das bei mir die Header-Leiste verschwunden ist. Könnte ein Theme Problem sein, hab spontan mal gewechselt. Die Leiste ist ja aber irgendwie wichtig, vor allem wegen dem Impressum und der CI.
    Grüße
    Nils

    1. Tim Schmidt says:

      Ja, offensichtlich schluckt das Theme “Tranquility 1.01″ die Headerleiste.

      1. Und das bedeutet? Dürfen wir es nutzen, wird der Header angepasst? Wegen Impressum und so

        1. admin says:

          Ja, ihr dürft es nutzen und es wird auch angepasst. Könnt ihr für den Übergang nicht einfach auf http://www.blogs.uni-osnabrueck.de/impressum verlinken. Damit sollte es erstmal keine Rechtsproblematik geben.

  6. Hi,
    noch ein paar buggies:

    schon mal probiert ein Bild zu bearbeiten in einem Post? Bei mir passiert folgendes, wenn ich das Bild anklicke (visual mode), dann erscheinen zwei weitere Menubuttons auf dem Bild (einer davon war vorher fester Bestandteil des Menus, kommt jetzt nur wenn man auf das Bild klickt). Wenn man aber auf den Button (edit image) klickt, wird bei mir der Bildschirm dunkel und nichts passiert. Ein Klick ins Bild und der Spuk ist verschwunden, aber das Bild kann ich nicht editieren, jedenfalls nicht im visual mode.

    Dass WP Probleme mit image alignment hat, ist der community bekannt, und ich habe zwei interessante Workarounds gefunden, die man gut einbauen kann (allerdings in die css style Datei direkt, was ja leider leider leider niemand selbst machen sollte ;-) ). Mal gucken: http://www.sizlopedia.com/2008/08/13/cant-align-images-in-wordpress-try-this-fix/
    und hier: http://forum.wordpress-deutschland.org/allgemeines/39036-fliesstext-um-bilder.html.

    Eigentlich (ja, eigentlich) sollte das inzwischen ja drin sein, dass man seine Bilder schön umfliessen lassen kann, warum aber der Button nur auftaucht, wenn man das Bild anklickt, das ist eine typische feature/bug Kombi…

    Immer noch begeistert grüßt,
    P.

  7. Roland says:

    Login mit Opera scheint nicht zu gehen:

    > Invalid Service URL
    > The service “http://www.blogs.uni-osnabrueck.de/rotapken/wp-login.php” is not allowed to use this CAS server.

    Im Firefox klappt es zwar, aber das Layout der Loginseite ist irgendwie vollständig kaputt (und es dauert ziemlich lange, offenbar wird der Request mehrfach umgeleitet).

    1. Roland says:

      Der Fehler kommt nur, wenn man den “Log In”-Link in der Blognavigation verwendet. Beim Link im Header kommt keine Fehlermeldung.

      Allerdings kann ich mich mit Opera trotzdem nicht einloggen, da ich nur Cookies der besuchten Seite annehme. Das Problem hatte ich übrigens im Zusammenhang mit myUOS schon vor Ewigkeiten mal gemeldet :-)

      1. Roland says:

        Und es klappt auch nicht, wenn ich sowohl für “www.blogs.uni-osnabrueck.de” als auch für den CAS-Server Ausnahmen definiere.

        Sorry, aber das ist irgendwie so richtig Mist. Wäre es nicht sinnvoller, die Authentifizierung über ein GET-Token anstatt über ein Cross-Domain-Cookie zu realiseren? “blogs” erzeugt ein zufälliges Token A, schickt dieses im Hintergrund an “cas”. “cas” erzeugt ebenfalls ein zufälliges Token B und schickt dieses an “blogs” zurück. “blogs” leitet den Browser an “cas” weiter und übergibt A als Get-Parameter. “cas” authentifiziert den Benutzer und schickt ihn mit A und B als Get-Parameter zurück. “blogs” stellt fest, dass A und B zusammen gehören und der Benutzer gilt als angemeldet. Mit einem Cookie könnte man es etwas mehr absichern, das würde dann aber ausschließlich von “blogs” gesetzt und gelesen werden.

        1. Elmar Ludwig says:

          Das System verwendet keine Cross-Domain-Cookies (und funktioniert ähnlich wie das, was Du beschreibst). Die Ursache liegt in den Cookie-Einstellungen des Opera: Wenn man dort “Accept only cookies from the site I visit” einstellt (oder das Äquivalent in einer deutschen Version), werden – außer dem, was die Einstellung sagt – auch direkt nach einem Redirect keine Cookies akzeptiert, auch keine Cookies für die gleiche Seite. Details dazu stehen z.B. hier: http://operawiki.info/NewCookieSettings

          “Also, if you are automatically redirected from one domain to another, the redirected-to domain will not be able to set cookies. See 3.3.6 in RFC2965. If you don’t like this rule, you can uncheck “Enable automatic redirection” in Opera’s network preferences and click through all the redirects. Then, the redirected-to domain will be allowed to set cookies. Also note that when turning off 3rd party cookies in other browsers, they violate this RFC rule and still allow some 3rd party cookies.”

          Dies führt dazu, daß nach der Weiterleitung vom CAS in die Blogs zwar festgestellt werden kann, daß der Benutzer angemeldet ist, aber leider akzeptiert der Opera das entsprechende Login-Cookie nicht (weil man ja gerade via Redirect von CAS-Server kommt). Damit klappt die Anmeldung natürlich nicht. Man kann jetzt darüber diskutieren, ob der Opera oder alle anderen Browser das falsch machen (wenn man “3rd party cookies” abschaltet), nur ändern können wir daran im Moment nichts.

          1. Roland says:

            Danke für die Klarstellung, Elmar. Es scheint als tatsächlich Opera “schuld” zu sein. Eine (zugegeben nicht ganz zufriedenstellende Lösung) wäre, den Benutzer (browserabhängig?) nicht direkt weiter zu leiten, sondern eine “Klicken Sie hier”-Seite dazwischen zu schalten. Als Workaround für andere Nutzer mit diesem Problem: Für cas.serv.uni-osnabrueck.de in den “Site Preferences” unter “Network” die Checkbox “Enable automatic redirection” abschalten.

            PS: Wenn ich mir RC 2965 so ansehe würde ich sagen, Opera macht’s richtig. Dort wird auch angedeutet, wozu dieses Verhalten gut ist. Wenn ich das richtig verstehe soll es einen Schutz davor sein, Cookies von Seiten aufgedrückt zu bekommen, die man eigentlich garnicht besuchen wollte.

            PPS: Ich mag Single-Sign-On nicht ;-)

    2. Tim Schmidt says:

      Also beim Login habe ich mit Opera kein Problem. Allerdings gibt es bei den Memberseiten sehr unschöne Probleme mit Javascript.
      Ja, das Login könnte schneller sein.

      1. Roland says:

        Wenn ich Cookies komplett erlaube, dann geht es. Das will ich aber nicht, da wird zuviel Schindluder mit getrieben :-) .

        Eine deutlich schneller umzusetzende Alternative wäre übrigens, die Dienste des CAS-Servers über einen Reverse-Proxy von “www.blogs.uni-osnabrueck.de” aus erreichbar zu machen. Dann wäre es aus Sicht des Browser die gleiche Domain.

        1. Elmar Ludwig says:

          Der Sinn der zentralen Anmeldeseite, die auch von myUOS genutzt wird, ist Single-Sign-On, d.h. man meldet sich nur ein Mal für alle Dienste an. Ein Reverse-Proxy würde zwar im Fall der Blogs helfen, aber dafür wäre die vorhandene Anmeldung für alle anderen Dienste nicht mehr sichtbar. Das ist dann insgesamt eher kontraproduktiv.

  8. Entschuldigt meine Wortwahl, aber ich finde die neue Blogfarm richtig geil und bin gespannt was die Erstis dazu meinen.

  9. admin says:

    Das Problem mit den Umlauten ist jetzt hoffentlich gelöst. Wir haben die Default-Einstellung des Apache-Servers auf Unicode gesetzt.

  10. Kristine says:

    Möchte ich eine Seite bearbeiten, ist die Schrift im Bearbeiten-Feld weiß, also unsichtbar, wenn man so will. Auch sehe ich im Visuell-Modus (statt HTML-Ansicht) die Tags!

    1. admin says:

      Offensichtlich entsteht das von dir beschriebene Problem durch das Podpress-Plugin. Wenn du es ausschaltest, sollte der Editor funktionieren. Das ist für dich natürlich keine befriedigende Lösung. Auf der Seite von Podpress steht: „I am working on the podPress update, but its going to take awhile longer. Sorry to all.“ Hoffentlich gibt es da bald eine Lösung.

      1. Kristine says:

        OK, also könnte ich mir den Text rauskopieren, meine Änderungswünsche hineinbasteln und wieder reinkopieren udn absenden? Das Problem bezieht sich also nur auf die Darstellung?

      2. Also, an Podpress liegt es nicht, jedenfalls nicht bei mir. Auch wenn das PlugIn deaktiviert sit, kann ich kein Visuel Edinting machen, was etwas nervig ist, weil ich meine Bilder in den Posts nicht bearbeiten kann, denn ich sehe sie nicht mehr (ist aber wichtig, weil ich die align Funktion des Interface nutzen will, was aber nicht geht, wenn man nicht Visual editieren kann).

        Also noch mal die Frage: Funktioniert Visual Editing von Posts überhaupt? Beim wem nicht und woran könnte es liegen?

        Cheers,
        P

        1. admin says:

          Ich hoffe, das Problem gelöst zu haben. Der Übeltäter war nicht Podpress sondern Kimili Flash Embed. Ich habe das Plugin auf den neuesten Stand gebracht und nun sollte das “Visual Editing” von Posts hoffentlich funktionieren. Bei meinen Tests sind mir zumindest keine Fehler aufgefallen. Allerdings gibt es durch die Umstellung ein weiteres Problem. Die Syntax von Kimili Flash hat sich in der neuen Version verändert. Daher funktionieren die alten Einträge nicht mehr. Automatisiert konvertieren können wir das leider nicht. Wir überlegen uns, wie man das am besten macht.

  11. Kristine says:

    Leider kann ich neue Beiträge nicht vordatieren. Der Link Publish immediately ”Bearbeiten” reagiert offenbar nicht: http://www.blogs.uni-osnabrueck.de/kristine/wp-admin/post-new.php?preview=true#edit_timestamp

    1. Kristine says:

      Auch die anderen Links reagieren nicht – also kann ich keine Postings unsichtbar schalten und auch deren Status nicht ändern.

      Status: Entwurf Bearbeiten
      Visibility: Public Bearbeiten
      Publish immediately Bearbeiten

  12. Die Online-Journalisten von http://www.netz-betrieb.de haben einen weiteren Bug gefunden: Wenn man Bilder in der Textvorschau (also vor der “Mehr…”-Marke) mit Text umfließen lassen will, geht das nicht mehr (siehe die Vorschau http://www.blogs.uni-osnabrueck.de/tstegema/archives/category/druck-betrieb). Spannend ist, daß es vor der Umstellung klappte (siehe alle Artikel vor Oktober 2009). Was kann man als Autor tun, um das wieder hinzubiegen?

    1. Hach, wie ist das spannend!

      Ich habe durch Vergleich des HTML-Quelltextes der alten und neuen Posts des fraglichen Blogs herausgefunden, daß sich die Markups zur Einbindung von Bildern unterscheidet.

      Neu:

      Alt:

      Wenn ich also im neuen Markup die “class” und “style” entferne und stattdessen manuell

      hspace=”5″ vspace=”5″ align=”left”

      als letzte Faktoren einfüge (wie das auch bei den älteren Posts war), dann schließt der Text wieder zur oberen Bildkante auf.

      Jetzt frage ich mich nur, ob das vorher auch schon manuell eingetragen werden mußte… Erinnert sich hier jemand daran?

      1. Super. Da habe ich Schlaumeier doch glatt die Tags Anzeigen der Quelltextpassagen ausgelassen. Also nochmal:

        Alt:

        Neu:
        <

        1. Köstlich. Vergessen wir’s. Ihr meint sicher, was ich meine.
          *an dieser Stelle einen lauten Fluch einsetzen*

          1. Letzter Versuch:

            Alt:

            Neu:
            <

  13. Hm… und Unicode im Blogtitel funktioniert nicht.

  14. Tim Schmidt says:

    Unicode in den Uniblogs zum Laufen zu bekommen ist ungefähr so schwierig, wie eine Dissertation über das Maltesische zu schreiben. Also habe etwas Geduld.

  15. Kristine says:

    HELP:

    The plugin podpress/podpress.php has been deactivated due to an error: Die Plugindatei existiert nicht.

    Und jetzt?

    1. Tim Schmidt says:

      Hallo Tine, liebe Uni-Blog.

      Leider verursacht das Podpress-Plugin erhebliche Probleme mit den Ajax-Elementen von Wordpress. Zudem wird es nicht mehr weiterentwickelt. Daher mussten wir es leider abschalten. Wir haben aber Powerpress installiert. Wann kann das Plugin unter “Blubrry PowerPress” aktivieren. Unter Tools besteht die Möglichkeit, die Einträge von Podpress zu migrieren.

      Ich hoffe, die Informationen helfen dir.

      Ciao Tim

  16. Till says:

    Hi,

    ich hab nen Schreibfehler gefunden.
    Profil -> Meine letzten Aktivitäten:
    “Du hast in letzter Zeit nicht gemacht.”

    Schönen Gruß!

  17. Tim Schmidt says:

    Wordpress ist jetzt auf Winterzeit umgestellt.

  18. Kristine says:

    Stichwort “Power Press”: Klicke ich Select a different flash player an, gelange ich nur auf die Startseite des Dashboards. Offenbar kann ich nachträglich keinen anderen Player auswählen?

    1. Kristine says:

      Hallo, habe im Technologietag-Blog nun einen Player ausgewählt, der komischerweise gar nichts abspielt?

      1. Der Standardplayer ist irgendwie kaputt. Ich hab in den Einstellungen einfach einen anderen ausgewählt. Nun funktioniert es auch. Steht auf meiner Liste. :)

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.